© GENKIDO / Stefan Pawlitke

Lehrgang der
Realistischen Selbstverteidigung
für Frauen & Mädchen

Potsdam
(September 2016)
Situationsbeispiele, Alltagsgegenstände und Prüfung

zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken

© GENKIDO / Stefan Pawlitke

Draußen herrschten sommerliche Temperaturen und im Unterrichtsraum war es nicht kühler. Trotzdem fanden sich einige wenige Teilnehmerinnen zum Lehrgang der Realistischen Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen ein. Teilnehmerinnen, die ihr Recht auf Selbstbestimmung nicht anderen überlassen wollten.

© GENKIDO / Stefan Pawlitke

In diesem sommerlichen Lehrgang wurden nicht nur leicht erlernbare und effektive Techniken zur Abwehr gelehrt, sondern auch Methoden zur Vorbeugung von Eskalation. Thema waren ebenso die deutsche Gesetzeslage, Fragen zum Recht und Überschreitung der Notwehr, Affekthandlungen, die Rolle der Frau im sozialen Rollenschema, Einsatz von K.O.-Gas und Pfefferspray sowie Elektroschocker, ...

© GENKIDO / Stefan Pawlitke

Drei Tage fleißigen Lernens immer begleitet von Basisübungen, Partnerübungen und kombinierten Techniken. Es mussten zum Beispiel verschiedene Angriffe mit effektiven und realistisch wirksamen Techniken beantwortet werden. Auch Attacken von bewaffneten Angreifern sowie der korrekte Einsatz der eigenen Hand gegen den Kopf des Angreifers.
Ziel ist es das Verletzungsrisiko bei derartigen Schlägen immens zu senken. Messer und Stock mussten ebenso abgewehrt werden.
Veranschaulicht wurden reale Attacken im Alltag anhand von Filmaufnahmen aus dem Alltag. Die Teilnehmerinnen waren erstaunt bis erschrocken. Denn schnell wurde klar, dass Angriffe vielfältiger Natur sind und gänzlich anders Ablaufen als allgemein gedacht wird.

© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke


Ein weiterer Schwerpunkt war die Verwendung von Alltagsgegenständen zur effektiven Selbstverteidigung. So wurde der Gebrauch von Kugelschreiber, EC-Karte, Geldmünzen, Schlüssel,.... unter Anleitung paktiziert. Gerade bei letzteren kursieren viele Mythen, mit denen in diesem Lehrgang aufgeräumt wurde. Bei einer weiteren praktischen Übung zum Thema Alltagsgegenstände in der Selbstverteidigung wurde es spannend und hitzig zu gleich. Wie verwendet man eine Zeitung richtig? Wie muss man sie halten? Was kann man mit ihr machen? Auf die Details kam es an und die Gruppe setzte diese Übung sehr gut um.

© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke


Der nächste Schwerpunkt bestand aus verschiedene Gefahrensituationen. Wie verteidigt man sich mit dem Rücken an der Wand? Wie, wenn man von hinten angegriffen wird? Wie im Sitzen, wenn der Angreifer steht und wie, wenn er neben einem sitzt? Alle diese Fragen wurden mit über 30 jähriger Erfahrung des Lehrgangsleiters beantwortet und anhand von praktischen Beispielen beigebracht. Die Teilnehmerinnen konnten die unterschiedlichen Situationen nach einiger Zeit sicher und nachhaltig lösen.

© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke

Im letzten Teil des dreitägigen Lehrgangs konnten sich alle einer Prüfung stellen. Hier musste das Erlernte aus dem Lehrgang sicher und korrekt gezeigt werden. Nicht nur das theoretische Wissen sondern auch das praktische Wissen. Einzelne Schläge, Tritte, Schritte, dann Verteidigungskombinationen gegen unbewaffnete und bewaffnete Angriffe, sowie die Verwendung von Alltagsgegenständen und das nachhaltige Lösen von verschiedenen Gefahrensituationen. Diese kleine Prüfung war nicht nicht ganz so leicht aber führte das Thema der Realistischen Selbstverteidigung noch einmal konkret auf den Punkt.

© GENKIDO / Stefan Pawlitke

Dank ihrer Konzentration und ihres Fleißes absolvierten die Teilnehmerinnen diesen Test mit bravour.

© GENKIDO / Stefan Pawlitke

Bravo!

Teilnehmermeinungen zum Event:

"Der Lehrgang hat mir aus folgenden Gründen gut gefallen:

Es war viel Zeit für das Üben vorhanden. Die praxisorientierten Videos waren sehr aufschlussreich.
So konnte manche Technik besser verstanden und umgesetzt werden.
Die Prüfung hat mir gut gefallen.
So konnte ich feststellen, ob ich den Lehrstoff umsetzen konnte, auch wenn ich mich in diesem Fall nicht langwierig darauf vorbereiten konnte.

Das Ergebnis des praktischen sowie auch theoretischen Teiles gab darüber Auskunft und war erfreulich."
   W.M


Nimm Deine Sicherheit
in die eigenen Hände - wehr Dich!

 

                 GENKIDO

                                             Kampfkunst und Tradition mit Respekt und Hingabe