© Stefan Pawlitke
Gefällt mir

Aikidô Sommerferien Training
Potsdam

(Start 20. -Juli 2015)

zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken

© Stefan Pawlitke
© Stefan Pawlitke

Die Sommerferien 2015 begannen mit einer heißen sonnigen Woche. Die Temperaturen lagen um die 30°C. Normalerweise gehen die Schulkinder zum Baden an den See. Nicht so die Kinder der Aikidôgruppe der Waldorfschule Potsdam.

© Stefan Pawlitke



Denn einige kamen in dieser ersten heißen Ferienwochen zurück in die Schule. Es galt eine Woche lang Aikidô zu trainieren. Nicht alle konnten teilnehmen. Bei einigen Kindern war schon die erste Ferienwoche mit fernen Reisezielen gespickt. So setzte sich die Trainingsgruppe aus erfahrenen Teilnehmern und Anfängern zusammen und alle halfen sich gegenseitig.

© Stefan Pawlitke


Denn es galt eine Woche lang Rollen üben; das Laufen im Shikko – dem Fersensitz; Tenkan – die typischen Drehbewegungen im Aikidô; verschiedene Wurf- und Hebeltechniken; Abwehr von Schlag-/ Fauststoß-/ und Messerangriff.

© Stefan Pawlitke



Es wurden auch zwei Kata erlernt.
Die Kata, Bewegungsablfolgen aus Verteidigungs-, Angriffs- und Neutralisationstechniken, dienen der Koordinations- und Motorikschulung. Darüber hinaus stärken sie Selbstvertrauen, Kondition und Konzentration. Eine Schwert-Kata bestehend aus 9 Bewegungen und auch als zweite Variante sowie eine Stock-Kata aus 31 Bewegungen wurden erlernt.

Ebenso wurden Begriffe und Vokabeln gepaukt. Begriffe der Etikette; Kommandos der Übungen mußten verstanden und umgesetzt werden.
Vokabeln für verschieden Sitzpositionen ebenso. Genauso wurden von einem auf den anderen Tag auch kleine Hausaufgaben mitgegeben.

© Stefan Pawlitke


© Stefan Pawlitke


© Stefan Pawlitke


© Stefan Pawlitke


© Stefan Pawlitke

Natürlich gab es auch reichlich Pausen zum ausruhen und auch Zeit für Spiele. In den Pausen wurde am mitgebrachten Essen die Energie aufgefrischt. Neben japanischen Grüntee aus biologisch ökologischen Anbau gab es auch süße Knabbereien oder auch japanische Küche. An einem Tag gar einen riesen Berg frischer bunter Kekse, weil so fleißig und konzentriert trainiert wurde.

Am Ende dieser Aikidôtage konnte gesagt werden, dass die Kinder einige gute Fortschritte gemacht hatten auf denen sie künftig aufbauen können. Motorische und Technische Fähikeiten sind gewachsen. Ebenso die Zusammenarbeit jedes Einzelnen in der Gruppe.


 

                 GENKIDO

                                             Kampfkunst und Tradition mit Respekt und Hingabe