© Stefan Pawlitke

Geglücktes Naginata-Brillen-Experiment mit Apollo Optik
Potsdam

(März 2014)

Auf der Suche nach der perfekten Brille

Sehr kompetente und fachliche Zusammenarbeit
mit Insiderwissen über Material und Bauweise

Gute Sportergebnisse und gute mentale Entwicklung im Sport sind u. a. auch ein Resultat guter Ausrüstung. Im Kendô und im Naginata müssen Kleidung und die bôgu wie angegossen passen damit es nicht unbequem oder stressig wird. Aber wie sieht es bei Brillentägern mit ihrer Brille aus.

Als Brillenträger im Sport kennt man das:
die Brille zerkratzt; fällt runter; drückt oder passt (im Kendô und Naginata) nicht wirklich gut unter den men (Helm), oder sie geht einfach kaputt.
Kontaktlinsen sind für viele Sportler keine gute Alternative, da diese extra mitgeführt werden müssen, zusätzlich immer wieder Geld kosten und eventuell verrutschen können. Ebenso kann aber auch eine Brille, die nur einmal Geld kostet, verrutschen oder kaputt gehen.

Recht verwundert aber dann auch interessiert schaute deshalb die Chefin der Appollo-Optik-Filiale,
als ich ihr Geschäft betrat und ihr meine Idee präsentierte.
Zusammen mit ihrer Hilfe wollte ich eine optimale Brille für Brillenträger im Kendô und Naginata finden.
Sie, als Profi für Brillen, konnte mir Insiderwissen über Material und Bauweise der Brillen geben;
Ich, als sportbegeisterter Brillenträger, konnte ihr bestens über die Belastungen und Anforderungen im jeweiligen Kampfsport berichten.

So diskutierten und experimentierten wir lange Zeit herum und testeten verschiedene Kombinationen
aus Glas, Kunststoff, Metall, Carbon, Polycarbonat und Titan-Flex;
mit verschiedenen Linsenvarianten
wie z.B. entspiegelt, nicht entspiegelt, polarisiert, nicht polarisiert, mit Gleitsicht und ohne Gleitsicht.
Manch ein anderer Kunde der Filiale zeigte sich erstaunt und fragte interessiert nach.

Letztlich haben wir ein optimalen Brillentyp lokalisiert.

  1. der men kann fest gebunden werden ohne das die Brille drückt
  2. die Brille verrutscht nicht
  3. die Brille kann die Schlagimpulse auf den men absorbieren
  4. die Brille absorbiert spiegelndes Licht und
  5. hat eine selektive Lichtreduktion (filtert die Reflektionen der mengane heraus) wodurch die Optik im shiai fast HD-Niveau bekommt.

Fazit:
Diese Brille hält den Anforderungen gänzlich stand und ermöglicht somit ein bequemes Training und robuste Wettkampfteilnahme.
Zudem kann sie auch im Alltag getragen werden, da sie sich nicht vom herkömmlichen Brillen unterscheiden lässt und auch in durchaus modischen Varianten die verschiedenen Geschmäcker trifft.
Kendo und Naginata kann für Brillenträger also doch komfortabel sein.

Vielen herzlichen Dank für die lange und geduldige Zusammenarbeit an

Appollo Optik

 

                 GENKIDO

                                             Kampfkunst und Tradition mit Respekt und Hingabe