© GENKIDO / Stefan Pawlitke

5. Naginata Freundschaftstraining
Vater & Sohn   Jung & Alt   Bruder & Schwester

Berlin

19 Juni 2016

zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken

Gefällt mir
© GENKIDO / Stefan Pawlitke


Am 19. Juni 2016  fand das bereits 5. Naginata-Freundschaftstraining statt. Zum 10jährigen Jubiläum von GENKIDO, so auch ein kleines 5jähriges Jubiläum für das Freundschaftstraining. Jedes Jahr im wechselseitigen Austausch treffen sich Potsdamer und Berliner Naginataka zum gemeinsamen Training. Der Zusammenhalt beider Gruppen wird gestärkt und der Naginatasport in Deutschland wächst.

© GENKIDO / Stefan Pawlitke


In diesem Jahr trafen sich alle in Berlin.
Nicht jeder konnte teilnehmen.
Dennoch trafen sich zahlreiche alte und neue Trainierende der Naginatakampfkunst.
Bevor das Training beginnen konnte musste zunächst die Halle gereinigt werden.
Sôji – das Reinigen des Dôjô, bei dem alle Trainierenden teilnehmen, sorgt immer für Heiterkeit und einen sauberen Boden für diesen „Barfußsport“.

© GENKIDO / Stefan Pawlitke
© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke
© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke

Nach Sôji war Taisô an der Reihe – die Gymnastik die zum Vorbereiten und Aufwärmen vor den Übungen dient. Heloise, unser belgischer Naginatagast, leitete gekonnt an und motivierte zu mehr. Mobilisierung und Dehnung senken die Verletzungsgefahr.

© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke

Anschließend galt es sich in den Kihon zu konzentrieren. Unter den Teilnehmern des 5. Naginata-Freundschaftstrainings waren auch Prüflinge. Diese mussten sich besonders anstrengen. Denn 3 Wochen nach dem gemeinsamen Training, stehen sie in ihrer Prüfung und müssen in verschiedensten Übungen ihre Techniken unter Beweis stellen.
Im Training mussten alle Grundschritte, Grundschwünge, Grundstellungen, Basisschläge geübt werden. Gefolgt von den verschiedenen Blocktechniken zu den vielen verschiedenen Angriffen.

© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke

Beim 5. Naginata-Freundschaftstraining trainierten Anfänger und Fortgeschrittene unterschiedlichster Graduierungen zusammen. So trainierten auch Alt und Jung; Vater und Sohn, Bruder und Schwester miteinander. Rüstungsträger und jene ohne Rüstung absolvierten und unterstützten sich in verschiedenen Momenten.

© GENKIDO / Stefan Pawlitke
© GENKIDO / Stefan Pawlitke


© GENKIDO / Stefan Pawlitke
© GENKIDO / Stefan Pawlitke



Es wurde engi, der shikake-ôji-Wettkampf, geübt. Die Teams bestanden aus Turniereraffinen und Anfängern. Die einen sammelten Erfahrung – die anderen teilten ihre Erfahrung. Später kämpften die Teilnehmer in verschiedenen shiai – den Rüstungskämpfen. Schweißtreibend und taktisch wurde gewetteifert. Am Ende des 5. Naginata-Freundschaftstrainings gab es ein gemeinsame Foto der Teilnehmer.

© GENKIDO / Stefan Pawlitke

 

 

                 GENKIDO

                                             Kampfkunst und Tradition mit Respekt und Hingabe