Unterrichtsauswahl                              for english click here

Taijiquan 

© Stefan Pawlitke

Auch als "Schattenboxen" bekannt, ist das traditionelle Taijiquan, eine aus China stammende und auf Erkenntnissen der Energieströme in der Natur basierende, Kampf- und Bewegungskunst, deren Wurzeln von Legenden umwoben sind.

Auch wenn das Taijiquan von vielen, gerade auch seines Ursprunges und seiner Anwendung wegen, als Kampfkunst gesehen und praktiziert wird, so betonte Zhāng Sānfēng, dass es, neben dem Kampf, ebenso wichtig sei seinen inneren Körper zu pflegen.

„Ich wünschte, die Menschen würden sich in der Kunst der Verlängerung des Lebens üben und nicht so sehr auf die groben und oberflächlichen Kampftechniken bedacht sein.“
                                                   Zhāng Sānfēng,

mehr...

Qigong

© Stefan Pawlitke

Das klassische Qigong kennt sehr viele verschiedene Stile. Ebenso viele Gründe gibt es Qigong zu praktizieren. Allen gemein ist die Kultivierung von Konzentration und Bewegung als Ziel eines leichteren und gesünderen Lebens.

Trotz einiger Gemeinsamkeiten mit dem Taijiquan, bietet das traditionelle Qigong dennoch eine breite Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten. So braucht es wenig Platz und kann gar im Sitzen oder Liegen ausgeübt werden. Selbst mit Handicap lässt sich Qigong praktizieren...

mehr...

Sadô - japanische Teezeremonie

© Stefan Pawlitke

Die japanische Teezeremonie ist weltbekannt und reich an Geschichte und interessanten Details. Dennoch bringt sie dem Teegast tiefe Ruhe und Einkehr. Sadô ist aufwendig in der Vorbereitung und kan sehr umfangreich in der Durchführung sein. Am Ende bleibt nur ein Akt - die Zubereitung einer Schale Tee für den Gast.

Von der feudalen Aristokratie einst genossen und idealisiert, hat Sadô ihren Fokus auf Einfachheit und Natürlichkeit....

mehr...

Aikidô

© Stefan Pawlitke

In Zusammenarbeit mit Schulen, Jugendeinrichtungen, Organisationen ....
wird dieserUnterricht von GENKIDO realisiert und angeboten.


Das in heutiger Zeit bekannte Aikidô nimmt unter den klassischen Kampfkünsten eine besondere Rolle ein. Denn neben den effektiven Selbstverteidigungstechniken lehrt es besonders die Gewaltfreiheit.
So sind im Unterricht nicht nur Fitness- und Koordinationsübungen enthalten sondern es steht auch das Überwinden von Angst und Aggression im Mittelpunkt. Die Gemeinsamkeit im Unterricht befähigt die Schüler/innen sorgsam miteinander umzugehen, aufeinander Acht zu geben und respektvoll mit seinem Gegenüber zu agieren...

mehr...

Realistische Selbstverteidigung
für SchülerInnen

iStock.com/Imgorthand

In Zusammenarbeit mit Schulen, Jugendeinrichtungen, Organisationen ....
wird der Unterricht zu diesem wichtigen Thema von GENKIDO realisiert und angeboten.

Aktuelle Polizeiberichte verdeutlichen die Dringlichkeit zum Handeln die Kinder in Sicherheit und Abwehr zu schulen.

Kinder sind vielen Gefahren ausgesetzt und Sicherheit kann erlernt werden. Leicht erlernbare, unkomplizierte Selbstverteidigungstechniken zur effektiven Abwehr verschiedenster Angriffe trainiert, Hemmungen abgebaut und gelernt mit der Angst umzugehen.
Es werden List und Phantasie entwickelt, um sich erfolgreich zur Wehr zu setzen.
Nicht die „Hau-drauf-Mentalität“ bestimmt den Unterricht, sonder das Verstehen der geeigneten und gegebenen Mittel zur raschen und nachhaltigen Gefahrenabwehr...

mehr...

© Stefan Pawlitke

Realistische Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen

Wissen wo Gefahr beginnt und sich erfolgreich wehren ist der Kern einer guten Selbstverteidigung.
In diesem speziell für Frauen und Mädchen konzipierten Unterricht wird auf Basis des gesetzlichen Rechts auf Notwehr (Notwehrparagraph) sowie auf Basis der allgemein bekannten gesellschaftlichen und ethischen Grundsätze das Erkennen von
Gefahrensituationen und deren Vermeidung gelehrt und ebenso die konsequente Verteidigungshandlung.

Ob Angriff mit oder ohne Waffe; der Gebrauch von Altagsgegenständen zur Selbstverteidigung; die Abwehr eines oder mehrerer Gegner.... es gilt vieles zu beachten und zu erlernen. Passivität und Angst wird abgebaut; das Rollenschema der Frau wird aufgebrochen; mehr Selbstsicherheit und Selbstbehauptung sind das Resultat des Unterrichts.

mehr...

© Stefan Pawlitke

Naginata

"Naginata" - eine abwechslungsreiche Kampfkunst und historische Waffe zugleich. Die aus dem feudalen Japan stammende Waffe ist Namensgeber der hierzulande noch weniger bekannten traditionellen Kampfkunst, derer sich immer mehr Anhänger erfreuen. Abwechslungsreicher Unterricht kennzeichnen diese waffenbasierte Kampfkunst. Besonderen Augenmerk muss auf das Gefühl für Distanz und Körperarbeit gelegt werden. In Feudalzeiten auch vom Pferde aus genutzt und in Männerhand, ist diese Stangenwaffe heute in großer Anzahl in den Händen der Frauen zu finden, die diese in Japan bekannte Kampfkunst studieren.

mehr...

 

                 GENKIDO

                                             Kampfkunst und Tradition mit Respekt und Hingabe