© Stefan Pawlitke

 


 

Deutsch-Japanisches
Sommerfest
der DJG-Berlin
(15. Juni 2013)

 


Am 15.06.2013 fand das bereits 27. Deutsch-Japanische Sommerfest der DJG Berlin (Deutsch-Japanische Gesellschaft Berlin) statt.An diesem Tag war von 15 - 20 Uhr eine Vielzahl von Darbietungen japanischer Kultur zu erleben. Einlass war bereits um 14:45 Uhr. Verkaufsstände  "Grüner Tee", ein "Kleiner-Japan-Laden", Bonsai, Kalligraphie, japanische  Färbetechniken und natürlich eine Sushi-Bar ... sind nur einige der zahlreichen Erlebnisse an diesem Tag gewesen und GENKIDO präsentierte Naginata.

Um 15:00 Uhr hielt der Präsident der DJG eine Begrüßungsrede. Auch der japanische Botschafter ließ es sich nicht nehmen die Arbeit des DJG zu loben. Ein japanischer Chor sowie Kinder mit Tänzen und Liedern aus Japan haben Auge und Ohr erfreut. Zu sehen gab es ebenso Sumie (jap. Tuschmalerei) und Origami. Auch die bekannten Brettspiele "Go" und "Shogi" wurden präsentiert und konnten ausprobiert werden. Es wurden japanische Anime-Filme gezeigt und das japanische Blumenstecken "Ikebana".

Natürlich kamen die  japanischen Kampfkünste nicht zu kurz.: Aikidô,  Kendô, Shorinji Kempo und Naginata waren zu  sehen. Ebenso Schwerttechniken der Tenshin Shoden  Katori Shinto Ryu - sie ist die älteste Schwertschule in Japan (gegründet um 1447).

Die Naginataka der Bishamonten Naginata Kyôshitsu und des befreundeten Kenshinkai-Berlin e.V. zeigten in einer kleinen Nagintapräsentation wieder ihre Fertigkeiten an der japanischen Schwertlanze. Mit Basistechniken, Formenlaufen, Partnerübungen und Rüstungskämpfen wurden die Kampfkunstpräsentationen abgerundet.

 

                 GENKIDO

                                             Kampfkunst und Tradition mit Respekt und Hingabe